Sabine Bergk wurde in Bremen geboren. Sie studierte Lettres Modernes in Orléans, Theater- und Wirtschaftswissenschaften in Berlin sowie am Lee Strasberg Institute in New York. Es folgte eine intensive Theaterzeit, in der sie u.a. Opern von Mozart und Monteverdi inszenierte. Zeitgleich entstanden Erzählungen, Stücke und Lyrik. 2009 gewann sie den Preis des Marburger Kurzdramenwettbewerbs mit “Vergnügte Ruh”. 2010 folgte ein Autorenstipendium des Freistaats Thüringen. 2012 erschien ihr Prosadebüt “Gilsbrod” im Dittrich Verlag, Berlin, das sofort von Deutschlandradio Kultur als Hörspiel produziert wurde (Regie: Leopold von Verschuer, mit Kirsten Hartung). “Gilsbrod” wurde u.a. von der Mayerschen Independent ausgewählt und von der ZEIT empfohlen. Ihr zweites Buch “Ichi oder der Traum vom Roman” wurde 2014 als Hörspiel produziert (Regie: Judith Lorentz, mit Brigitte Hobmeier). Sabine Bergk lebt in Berlin.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s